Handvermitteltes ZB-System

Inventarsnummer: T99 1/9/1
Herstellungort: Raum 1

Das ZB-Fernsprechsystem (engl.: CB=Central Battery) verkörperte ein neues Zeitalter, in dem die Speisung des Mikrofons von einer zentralen Stromquelle in der Vermittlungsstelle erfolgte. Dadurch wurden die Teilnehmer von den Nachteilen des OB-Systems befreit, also von der Wartung der Ortsbatterie (Local Battery) und den Unannehmlichkeiten der Anrufe mit dem Induktor. Die Verbindungen wurden jedoch auch weiterhin vom Bedienungspersonal hergestellt. In Budapest begann die erste ZB-Vermittlungsstelle mit der Bezeichnung <<895>>"Teréz"<> im Jahre 1904 ihre Arbeit mit 10Â� 000 Teilnehmern. Den steigenden Teilnehmeranforderungen konnte man jedoch auch nicht durch die Erweiterung auf 18Â� 000 Anschlüsse gerecht werden, und deshalb musste eine neue Vermittlungsstelle gebaut werden. Die für das Jahr 1914 geplante Übergabe des Fernmeldeamtes <<896>>"József"<> konnte wegen dem Ersten Weltkrieg erst am 15. Juni 1917 erfolgen.

Verbindene Bilder

  • Handvermitteltes ZB-System

Unsere allerletzten Nachrichten
Postamúzeum
E-mail: info@postamuzeum.hu
Telephon: +36 1 269 6838
+36 1 322 4240
Adresse: 1068 Budapest, Benczúr u. 27.
Darstellung an der Google-Karte
Derzeitige Sprache: Deutsch
Alle Rechtre vorbehalten © 2013