Ferenc Puskás (1848-1884)

Inventarsnummer: T99 1/25/2
Herstellungort: Raum 1

Für den Ausbau und die Betreibung des bis dahin unbekannten Fernsprechsektors hatte Ferenc Puskás seinen Dienst als Husarenoberleutnant im Jahre 1878 niedergelegt. Während eines halbjährigen Aufenthaltes in Paris machte er sich 1878 mit den technischen, geschäftlichen und organisatorischen Aufgaben im Netz- und Vermittlungsstellenaufbau bekannt. Den Antrag zur Errichtung eines inländischen Telefonnetzes reichte er am 28. Juli 1879 beim Ministerium für Öffentliche Arbeit und Verkehrswesen ein. Das Bewilligungsschreiben für 20 Jahre erhielt er am 20. Mai 1880. Auf die Kosten von Tivadar Puskás organisierte und errichtete er das Netz. Als Resultat seiner anstrengenden Arbeit klingelte am 1. Mai 1881 in Ungarn, in der Straße Fürdő utca in Pest das Telefon. Ferenc Puskás ist während den anstrengenden Arbeiten schwer erkrankt und ist dann im Jahre 1884 gestorben.

Verbindene Bilder

  • Ferenc Puskás (1848-1884)

Unsere allerletzten Nachrichten
Postamúzeum
E-mail: info@postamuzeum.hu
Telephon: +36 1 269 6838
+36 1 322 4240
Adresse: 1068 Budapest, Benczúr u. 27.
Darstellung an der Google-Karte
Derzeitige Sprache: Deutsch
Alle Rechtre vorbehalten © 2013