Leitungswählereinrichtung mit 300 Bogenpunkten

Inventarsnummer: T16 84.378.0.
Jahre der Herstellung: 1950
Erzeuger: Beloiannisz Híradástechnikai Gyár (Beloiannisz Fabrik für Fernmeldetechnik)
Herstellungort: Raum 1

Es ist eine Drehbewegungen ausführende Schaltmaschine, deren Aufgabe darin besteht, die gewünschte Fernsprechstelle auszuwählen. Die auszuwählende Ebene wird von einem Bürstenauslöser markiert. Er beginnt sich aus seiner Ausgangsstellung heraus zu drehen und leitet somit Impulse an das Register weiter. Wenn er die entsprechende Stellung erreicht hat, markiert eine der spiralförmig angeordneten Borsten eine waagerechte Reihe aus den Koordinaten der Bogenreihe. Der Magnet der rechten Drehbürste schaltet sein Lamellenzahnrad in die Drehbewegung ein. Die Drehbürste kann nur in der für sie ausgesuchten waagerechten Reihe suchen. Wenn sie die entsprechende Stelle gefunden hat, schaltet die Magnetspule aus. Bei der Unterbrechung drehen sich Bürstenauslöser und Sucheinrichtung in Ausgangsstellung.

Verbindene Bilder

  • Leitungswählereinrichtung mit 300 Bogenpunkten

Unsere allerletzten Nachrichten
Postamúzeum
E-mail: info@postamuzeum.hu
Telephon: +36 1 269 6838
+36 1 322 4240
Adresse: 1068 Budapest, Benczúr u. 27.
Darstellung an der Google-Karte
Derzeitige Sprache: Deutsch
Alle Rechtre vorbehalten © 2013