Schaltmaschine der Ericsson AGF Vermittlungsstelle

Inventarsnummer: T16 84.289.1.
Jahre der Herstellung: 1939
Erzeuger: L.M. Ericsson
Herstellungort: Raum 1

1939 wurde in Miskolc eine AGF-Vermittlungsstelle von Ericsson in Betrieb gesetzt. Die Vermittlungsstelle mit 2400 Anschlüssen bestand aus registergesteuerten Such- und Maschinenwählern mit 500 Bogenpunkten. Die Schalteinrichtung arbeitete mit Drehbewegungen, und außer der Ausgangsstellung gab es noch weitere 25 Stellungen. Sie bewegte sich nur in einem 1/4 Kreisbogen hin und her, also nicht in einem vollständigen Kreis. Außer der Drehbewegung bewegte sich die Schaltschiene dieser Einrichtung auch strahlenförmig und drang somit auch in das Multiplikationsfeld vor. In diese Richtung konnte die Schiene außer ihrer Ruhestellung noch weitere 20 Positionen einnehmen. Die am Ende der Schiene befindlichen Kupplungsfedern konnten also insgesamt 25i20=500 Positionen erreichen und damit betrug die Aufnahmefähigkeit 500 Anschlüsse.

Verbindene Bilder

  • Schaltmaschine der Ericsson AGF Vermittlungsstelle

Unsere allerletzten Nachrichten
Postamúzeum
E-mail: info@postamuzeum.hu
Telephon: +36 1 269 6838
+36 1 322 4240
Adresse: 1068 Budapest, Benczúr u. 27.
Darstellung an der Google-Karte
Derzeitige Sprache: Deutsch
Alle Rechtre vorbehalten © 2013