Holzstielhörer (Handlöffel)

Inventarsnummer: T16 84.184.0.
Jahre der Herstellung: 1910
Erzeuger: Telefongyár Rt. (Telefonfabrik AG)
Herstellungort: Raum 1

Die an der Seite des Fernsprechapparates angebrachten Fernhörer wurden mit Holzgriffen hergestellt. An den Magneten im Griff wurden Weicheisenbügel angeschlossen, auf denen die Spulen angeordnet wurden und unmittelbar davor die dünne Membran aus Weicheisen. Durch die Wirkung des Stromes, der durch die Spule läuft - und sich aufgrund des Gesprächsrhythmus verändert - beginnt die Membran zu schwingen und erzeugt Töne. Hauptbestandteile: Hufeisen-Dauermagnet, Drahtspule, Membran aus dünnem Weicheisen

Verbindene Bilder

  • Holzstielhörer (Handlöffel)

Unsere allerletzten Nachrichten
Postamúzeum
E-mail: info@postamuzeum.hu
Telephon: +36 1 269 6838
+36 1 322 4240
Adresse: 1068 Budapest, Benczúr u. 27.
Darstellung an der Google-Karte
Derzeitige Sprache: Deutsch
Alle Rechtre vorbehalten © 2013