Bell-Telefon

Inventarsnummer: T16 84.104.1.
Jahre der Herstellung: 1877
Herstellungort: Raum 1

Auf der Abbildung ist der Innenaufbau eines Bell-Telefons zu sehen. Sowohl als Mikrofon als auch als Hörer wurde die gleiche Einrichtung - als Vorfahre des heutigen Hörers - verwendet. Das Sprechen war umständlich, denn die Gesprächsteilnehmer mussten das "Telefon" abwechselnd an Ohr und Mund halten. Der Hufeisenmagnet wurde von einem zylinderförmigen Griff aufgenommen und an dessen Magnetpole wurden Weicheisenbügel angeschlossen. Die auf den Bügeln gelagerten Spulen sind gut zu sehen. Die kreisförmige, dünne Membran aus Weicheisen wurde vor die Spulen platziert. Für die Einrichtung war keine Speisespannung erforderlich. Profilbild.

Verbindene Bilder

  • Bell-Telefon

Unsere allerletzten Nachrichten
Postamúzeum
E-mail: info@postamuzeum.hu
Telephon: +36 1 269 6838
+36 1 322 4240
Adresse: 1068 Budapest, Benczúr u. 27.
Darstellung an der Google-Karte
Derzeitige Sprache: Deutsch
Alle Rechtre vorbehalten © 2013